· 

Das letzte Jahr - ein Resumé

 

Es ist schon sehr lange her, dass ein Aritkel unserer Abteilung in der Rundschau berücksichtigt wurde - alles Nennenswerte zu berichten, würde hier deutlich den Rahmen sprengen. Mit sehr viel Aufwand, aber auch Spaß haben wir die Mitgliedszahlen unserer Abteilung in den vergangenen 12 Monaten verdoppeln können. Die Erwachsenenabteilung hat einen Zuwachs erhalten, wie wir es in den ganzen Jahren zuvor in der Summe nicht erfahren haben. Besonders erfreulich ist, dass wir genügend Kinder auf der Warteliste zusammenbekommen haben, um ein neues Trainingsangebot für die Altersgruppe von sechs bis neun Jahren ins Leben zu rufen. Ganz langsam erreicht diese Gruppe bereits ihre Kapazitätsgrenzen, einige wenige Restplätze gibt es allerdings noch.

 

Der Zusammenhalt unter den Erwachsenen hat aus meiner Sicht eine ganz besondere Würdigung zu erfahren. So trifft man unserer Gruppe nicht nur immer häufiger im Wandsetaler an, nein, wir hatten beispielsweise auch eine sehr schöne Weihnachtsfeier. Im März wurde Teamgeist gezeigt bei der gemeinschaftlichen Reinigung unserer 200 m2 Kampfsportmatten. Da sie alle eine Vorder- und Rückseite haben, mussten insgesamt 400 m2 mit einem Spezialreiniger behandelt werden. Mit Musik und einem spontanen Grillen in der Mittagszeit haben wir die Anstrengungen mit viel Spaß überstanden.

 

Vor kurzen hat unser Social Event Management-Team neue Aufgaben im Verein übernommen, wodurch ein personeller Wechsel anstand. Die neuen Verantwortlichen haben mit viel Elan ihre Arbeit begonnen. Ein einfaches Erbe wurde ihnen allerdings nicht überlassen; allein für dieses Jahr sind noch einige Aktivitäten für unsere Karatekas angedacht: Eine gemeinsame Fahrt nach England zu einem internationalen Wettkampf, die Wiedereinführung unseres alljährlichen Grillens und, ganz wichtig, unsere Weihnachtsfeier. Sowohl bei dem ehemaligen als auch dem neuen Social Event Management-Team möchte ich mich herzlich für ihr Engagement bedanken.

 

Sebastian Kronenwerth